Die Herausforderung:

Auf insgesamt 2.500 m² sollte nach den Planungen des Architekten-Teams ein Familiengarten passend zum Haus entstehen. Dabei lag der Fokus auf Qualität und Perfektion. Vom Soundsystem über den Mähroboter bis zur automatischen Bewässerung sollte der Garten alles haben, was das Herz begehrt. Neben diesen Anforderungen, lag die Herausforderung in der Witterung und der Bodenbeschaffenheit. Durch den Baubeginn im Winter und die nassen Böden wurde die Arbeit erschwert.

UNSERE LÖSUNG:

Durch unsere langjährige Arbeitserfahrung, unser engagiertes Team und unserer professionellen Maschinen könnten wir mit der Witterung und dem Boden gut umgehen. Und so im ambitionierten Zeitplan bleiben. Durch unser Netzwerk aus regionalen Lieferanten sicherten wir dem Kunden die Qualität, die er verlangte. Durch die Bepflanzung mit großen Bäumen und den Einsatz von Rollrasen schufen wir die Illusion, dass der Garten schon lange so gewachsen ist. So konnte sich die Familie schnell in ihrem neuen Garten zu Hause fühlen.  

 

Die Herausforderung:

Das Gelände war bisher nicht barrierefrei. Darüber hinaus waren die vorhandenen Parkplätze nicht ausreichend. Besonderer Wunsch des Kunden war es, die Fläche abwechslungsreich zu gestalten. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass der Pflegeaufwand gering bleibt. Das alles musste mit minimalen finanziellen Einsatz umgesetzt werden.  

Unsere Lösung: 

Wir haben mehr Parkraum geschaffen ohne den Boden zu versiegeln. Dazu haben wir versickerungsfähiges Pflaster eingesetzt. Den Eingang haben wir so umgestaltet, dass Rollstuhlfahrer problemlos über eine Rampe in das Gebäude kommen. Bei der Bepflanzung haben wir bewusst auf Rasenflächen verzichtet, da diese regelmäßig gemäht werden müssen. Um den Pflegeaufwand gering zu halten, haben wir uns für Staudenbeete und Kiesflächen mit Gräsern entschieden.  

Die Herausforderung:

In dem 500 m² großen Garten des Einfamilienhauses sollte sich der Stil der Innenräume wiederfinden. Hier setzen die Kunden auf die Kontraste schwarz und weiß. Darüber hinaus wünschen sich die Besitzer eine Abendterrasse, eine Veränderung des vorhandenen Wasserbeckens und eine sinnvolle Nutzung für die seitliche Rasenfläche.  

Unsere Lösung:

Durch Granit, Balsalt, Cararar-Marmor und Metall schufen wir eine schwarz-weiße Gartenwelt. Die Abendterrasse bauten wir erhöht und gaben ihr so eine ganz eigene Atmosphäre. Das flache Becken erhielt eine Rückwand aus der das Wasser in der Mitte entspringt. Diese Wasserwand schafft nicht nur eine entspannte Klangatmosphäre, sondern dämpft auch unerwünschte Geräusche. Das Element Wasser taucht auch auf der bisher ungenutzten Rasenfläche auf: Hier entstand für die Sonnenliebhaber eine individuelle Außendusche zur Erfrischung.

Die Herausforderung:

Zum neu gebauten Haus sollte auf den 600 m² ein Garten für die Familie und zur Entspannung entstehen. Besonderer Wunsch war ein neuer Außenbereich zur Sauna. Der Garten sollte nicht zu aufwendig in der Pflege sein und gut zum Stil des Hauses passen. Zudem wünschten sich die Kunden für ihre Tochter Platz zum Spielen und Entdecken. Besonderer Clou: Die kindgerechten Elemente durften die Harmonie des Gartens nicht stören und sollten später leicht umgestaltet werden können.  

Unsere Lösung:

An der Sauna entstand ein Duschbereich mit Warmwasseranschluss und einer Terrasse zur Entspannung. Der Bereich wird durch fertige Heckenelemente vor Blicken geschützt. So konnten unsere Kunden ihren Garten direkt genießen. Wir haben hier hauptsächlich regionale Produkte verbaut, die den Stil des Hauses unterstreichen. Klar abgegrenzte Bereiche erleichtern die Pflege. Die Bepflanzung der Hochbeete ist eine Mischung aus Zier- und Nutzpflanzen. Kräuter und Beeren haben hier ihren Platz gefunden. Für die Tochter schufen wir einen Matsch- und Sandbereich direkt am Bachlauf. Dieser fügt sich harmonisch in die Gartenlandschaft ein. Er kann später zu einer Rasenfläche werden oder zur Vergrößerung des Baches dienen.  

Die Herausforderung:

Nach der Sanierung der Stadtvilla, war der Garten nicht mehr zeitgemäß. Hier setzte der Kunde auf unsere kreativen Ideen, um einen passenden, jüngeren Garten zu schaffen. 

Unsere Lösung:

Unser Team hält sich durch Fachlektüre und den regelmäßigen Besuch auf Messen immer auf dem neuesten Stand. So könnten wir problemlos einen ansprechenden modernen Garten entwerfen. Nach unserem innovativen Plan setzen wir die Gestaltung um. Dabei wurde Material nach unseren Entwürfen individuell für unseren Kunden gefertigt.   

Die Herausforderung:

Ziel war es, aus dem dem 80 m² Reihenhausgarten das Maximum herauszuholen. Sandkiste und Spielrasen der Kinder hatten ausgedient. Nun wünschten sich die Besitzer einen geselligen Raum für Freunde und Familie. Trotz des begrenzten Platzes sollte er abwechslungsreich gestaltet werden. Nichtsdestotrotz war kein großer Pflegeaufwand gewünscht.

Unsere Lösung:

Zur Umgestaltung entfernten wir die ausgedienten Gartenelemente. Die Magnolie wurde mit einem Lichtkonzept neu in Szene gesetzt. Auf unterschiedlichen Ebenen schufen wir gemütliche Wohlfühlecken und einen Lounge-Bereich. Dabei setzen wir auf besondere Materialen, die dem Garten einen ganz eigenen Charakter verleihen.

Die Herausforderung:

Ein Tiefgaragendach sollte sich in einen Garten für die anliegenden Mieter verwandeln. Ohne dabei die angrenzenden Büroräume zu stören. Neben den besonderen Anforderungen an eine Gestaltung auf einem Dach, musste das Material durch einen Kran angeliefert werden. Es gab keine Lagermöglichkeiten außerhalb der Baustelle. So musste das Material direkt verbaut werden.

Unsere Lösung:

Durch eine skulptural-geschnittene Hecke entstand ein Sichtschutz zwischen Garten und Büroräumen. Dahinter bauten wir eine kleine Parkanlage für die Mieter mit Spielmöglichkeiten für Kindern. So wurde das ehemalige Dach zu einem geselligen Lebensraum. Die logistischen Herausforderungen lösten wir durch exakte Planung und verbindliche Terminabsprache mit unseren Lieferanten.